Sonntag, 8. Dezember 2013

Überraschungskuchen

Hallo ihr Lieben, 

es gibt viele schöne Dinge, die schon sooo lang auf meiner "Das-muss-ich-unbedingt-mal-ausprobieren-Liste" stehen habe! Und in der Vorweihnachtszeit habe ich endlich die Muße einen ganz besonderen Kuchen auszuprobieren.

Ich muss zugeben, der Kuchen sieht von außen ziemlich unscheinbar aus - nichts gegen Rührkuchen in Kastenformen :) Aber es muss ja auch nicht immer die zehnstöckige Sahnetorte sein :) 

Also Back to the Roots!!

Für den Überraschungskuchen braucht ihr zwei verschiedenfarbige Teigsorten. Nehmt einfach ein Rührkuchen Rezept eurer Wahl (wenn es mal schnell gehen muss, geht natürlich auch eine Backmischung) und zaubert den Teig zusammen. Ich habe meinen Schokoladenteig auf ein eingefettetes Blech gegeben und danach im Ofen gebacken. In der Zwischenzeit kann man schon die Kastenform einfetten und den anderen Teig (bei mir heller Vanilleteig) herstellen. Wenn der erste Teig ausgekühlt ist, könnt ihr ihn mit Förmchen eurer Wahl ausstechen. Aber passt auf: die Formen sollten relativ einfach sein. Ich hab es mit einem niedlichen Rentier versucht, aber die Form war zu filigran für den Teig :(

Die ausgestochenen Kuchenformen setzt ihr nun in die eingefettete Kastenform, in welcher schon ungefähr 1cm heller Teig hineingefüllt wurde. Nun müsst ihr den restlichen hellen Teig vorsichtig um eure Motive drumherum füllen. Danach geht es schon wieder in den Ofen :)


Wenn man den Kuchen dann später aufschneidet, werden die ausgestochenen Motive sichtbar - Überraschung :) Ihr könnt natürlich auch einen scholokadigen Rührkuchen mit hellen Motiven im inneren machen. Auch rosa Herzen, welche mit Hilfe roter Lebensmittelfarbe gefärbt wurden, kann ich mir prima in einem Kuchen vorstellen. Bei mir gab es wegen der Vorweihnachtszeit einen Baum und ein Herz :)

Viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen zweiten Advent, wünschen euch eure Mädels 

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee :o
    Ich glaube, das probiere ich bald aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist wirklich ganz einfach! Probiere es ruhig aus! Viel Spaß dabei! Viele Grüße Tanja, Jule und Anna

      Löschen